Athen 1896

Olympischer Symbolismus

In den Anfängen fehlte noch einiges, was heute als Selbstverständlichkeit mit den Olympischen Spielen verbunden wird, sei es der Fackellauf, die Eröffnungsfeier mit dem Einmarsch der Nationen oder die Vergabe von Medaillen an die ersten drei Athleten einer Disziplin. Der Fackellauf wurde erstmals bei den Spielen von Amsterdam durchgeführt. Eine Eröffnungsfeier fand zwar am 6.April 1896 im Panathenäischen Stadion unter König Georg I. statt, doch der einzige Einmarsch war der der Königsfamilie. Die Medaillenreihenfolge Gold-Silber-Bronze gab es erst 1904, bei den ersten Spielen erhielt der Erstplatzierte eine Silbermedaille und gegebenenfalls Pokale und Preise (in Einzeldisziplinen), der Zweitplatzierte eine Kupfermedaille. Gold galt dort noch als unedel. Die erfolgreichen Turnriegen erhielten ein Olympisches Diplom. Der hier erstellte „Medaillenspiegel“ ist lediglich eine Nationenwertung der drei Erstplatzierten. Ein offizielles Plakat oder Emblem, wie sie heute für die Spiele kreiert werden, existierte auch nicht, das Titelblatt des Offizielles Berichts, erschienen beim Karl-Beck-Verlag Athen, wird fälschlicherweise als solches angenommen.